ziele_setzen_tracy_review

Ziele setzen, verfolgen, erreichen – Brian Tracy | Review

Da ich mittlerweile doch einige Bücher im Jahr lese oder auch höre, hatte ich mal gefragt ob jemand daran interessiert wäre, dass ich mal das ein oder andere Review über ein gelesenes Buch schreibe. Da es eine Nachfrage gab, fange ich hier mal mit meinem ersten Review an. Zugegeben habe ich darin bisher noch nicht wirklich Erfahrung, aber das ist sicher nicht schlimm 🙂

Heute geht es um das Buch: Ziele setzen, verfolgen, erreichen von Brian Tracy *

Vorwort

Brian Tracy ist wohl einer der weltweit bekanntesten Coaches im Businessbereich. Und da ich bereits schon andere Bücher wie „Keine Ausreden! Die Kraft der Selbstdisziplin“ * von ihm gelesen und davon profitiert habe, lag es nahe auch ein weiteres Buch auszuprobieren.

Allerdings habe ich mir dieses Buch als Hörbuch zugelegt, was bei dieser Art von Buch nicht zwingend ein Vorteil sein muss. Denn es ist mit rd. 11 Std. Hördauer kein kurzes Büchlein für zwischendurch. Und zudem gibt es zu jedem Kapitel auch Aufgaben die es zu bearbeiten gilt (wenn man denn möchte).

Wer also wirklich viel aus dem Buch herausholen möchte hört es entweder mehrmals (das mache ich auch immer mal wieder) oder man holt es sich als gebundene Version um es auch wirklich durcharbeiten zu können. Denn das beschreibt Tracy auch in seinem Buch, dass es nichts bringt dutzende Bücher zu lesen wenn man überhaupt nichts davon umsetzt! Das Hörbuch kann dann zusätzlich gehört werden um das gelesene noch zu verfestigen.

Zum Inhalt

Erst zum Schluss dieses Buches ist mir aufgefallen wie viel Aussagekraft und Inhalt eigentlich der Titel des Buches hat: „Ziele setzen, verfolgen, erreichen“. Damit wird eigentlich kurz und präzise alles Wichtige gesagt. Denn eigentlich kommt es auf nur diese drei Dinge an um weiter vorwärts zu kommen.

Man setzt sich ein Ziel, beginnt mit der Umsetzung (vielleicht der wichtigste Punkt) und dann kommt man auch weiter. Und auch wenn diese Formel doch so einfach ist, kann einem so ein Buch dennoch weiterhelfen.

Denn über mehrere Kapitel hinweg werden Hintergründe erklärt wie wir Menschen oft ticken und wie wir genau diese oben genannten Punkte letztlich umsetzen können. Das geschieht anhand von Beispielen über seinen eigenen oder auch den Weg anderer Personen. Grundsätzlich ist es sehr bildlich erzählt/geschrieben und somit gut verständlich.

Zum Thema Motivation und entsprechenden Büchern bin ich persönlich etwas zurückhaltend. Denn nicht selten hat man „Motivations-Blabla“ darin, teils von Leuten die nicht wirklich Ahnung haben oder einfach nur gut irgendeinen Müll verkaufen. Natürlich darf es bei einem Amerikaner wie bei Tracy (genau gesagt ist er Kanadier) natürlich auch nicht fehlen ein paar schöne Passagen mit solchen Aussagen hineinzubringen. Aber er verliert sich nicht in belanglosen Motivationsfloskeln sondern gibt einem auch vernünftige Werkzeuge an die Hand.

Darunter zählen bestimmte Alltagsroutinen die man sich zur Gewohnheit machen kann/sollte, oder gewisse Systeme die man nutzen kann/soll um eigene Ziele zu erkennen und umzusetzen.

Speziell zum Hörbuch ist zu erwähnen dass es von Uwe Daufenbach gut eingesprochen und angenehm zu hören ist. (Synchronsprecher bekommen für gewöhnlich zu wenig Aufmerksamkeit 😉 ) Und glücklicherweise hat er auch noch andere Bücher von Tracy eingesprochen, da weiß man dann direkt woran man ist.

Fazit

Würde ich dieses Buch nochmal kaufen?

Auf jeden Fall, allerdings wohl dann als gebundene Ausgabe um besser nachschlagen und die gestellten Aufgaben durchgehen zu können.

Würde ich dieses Buch jemand anderem Empfehlen?

Das würde ich machen, da ich der Meinung bin dass darin viele Informationen sind die für die verschiedensten Personen nützlich sein kann. Manches kennt man vielleicht schon, anderes teilt man evtl. nicht unbedingt mit Brian Tracy, aber es gibt genug Inhalt dass für jeden etwas dabei ist.

Hier geht es nochmals zum Buch:

Ziele setzen, verfolgen, erreichen von Brian Tracy *

* Vielen Dank! Denn wenn du über die markierten Amazon-Links kaufst, zahlst du keinen Cent mehr und unterstütz zudem mich und meine Arbeit, da ich einen kleinen Teil vom Kaufpreis abbekomme. So ermöglichst du weitere Beiträge dieser und anderer Art! 🙂

Wie fandest du dieses Buch? Oder gibt es ein anderes Buch worüber dich mal ein Review interessieren würde? Dann schreib es doch einfach mal in die Kommentare!

Beste Grüße
Mathias

Teile den Beitrag auch gern mit anderen!

Schreibe einen Kommentar

    • Torben
    • 5. August 2017
    Antworten

    Irgendwie verwirrst du mich mit diesem Beitrag. Wohin bewegt sich der Blog. Du verkündest deinen Weg in die Selbstständigkeit und es folgen ein paar Standardbeiträge, wie sie alle bringen. Diese wecken natürlich Erwartungen und deine Ausblicke, was alles bevorsteht, machen es dann interessant. Seit dem driftest du deutlich ab und irgendwie passt es nicht zusammen. Ich frage mich, wofür stehst du und was kommt als nächstes? Reiseberichte und Technikreviews würden noch passen, aber wenn du in drei Wochen als Coach, Motivationstrainer o. ä. daherkommst, dann…
    Dennoch viel Glück auf deinem Weg.

      • Mathias Beckmann
      • 7. August 2017
      Antworten

      Lieber Torben,
      vielen Dank für dein Feedback! Natürlich kann ich deine Gedanken irgendwo verstehen. Aber ich kann dir sagen, dass ich weiter auf dem Weg bin. Aber aktuell passiert eben einiges eher im Hintergrund bzw. manches ist auch erstmal nicht unbedingt „berichtenswert“.
      Ich möchte ja auch nicht belanglosen Dingen langweilen. Aber wenn wieder mehr Einblicke gewünscht sind, teile ich die gern mit (ist nicht immer einfach einzuschätzen was tatsächlich interessiert) Und ein Review zu machen passt dennoch zu mir, weil ich mich schon seit Jahren mit der Weiterbildung beschäftige und es eben auch zum Business gehört 🙂 Und gerade als Selbstständiger ist das Thema Weiterbildung wichtig, meiner Meinung nach!
      Beste Grüße
      Mathias

Das könnte dich auch interessieren