TN_blog_gnbf_wallpaper_neues_grafiktablett_wacom

GNBF Wallpaper + neues Grafiktablett von Wacom

Seit dem letzten Beitrag ist wieder eine Woche vergangen. Wusstest du eigentlich, dass seit längerem mindestens ein Beitrag pro Woche online geht? Diesmal geht es um Wallpaper die ich im Zuge der GNBF Meisterschaft erstellt habe. Und um ein neues Grafiktablett – Ein Downgrade welches für mich ein Upgrade ist.

Neu – Ein kleineres Grafiktablett von Wacom wird zum neuen Booster

Für mich gehört das Arbeiten mit einem Grafiktablett schon seit Jahren dazu. Bisher habe ich immer das „Wacom Intuos Pro M*“ genutzt. Als ich es mir gekauft habe, dachte ich mir: „Viel wird bestimmt viel helfen“. Zu dem Zeitpunkt habe ich geschätzt vielleicht ein Jahr lang fotografiert. Mit entsprechend wenig Ahnung bin ich an die Sache heran gegangen.

Vorweg möchte ich erwähnen, dass es ein gutes und lohnenswertes Arbeitsgerät ist. Und ohne es verglichen zu haben, wird es sicher besser als einige der Mitwettbewerber sein. Vielseitige Expresskeys die frei zu belegen sind, ein echt genau arbeitender Stift, die Möglichkeit das Ganze kabellos zu verwenden – Alles das zahlt sich aus. Wer vor allem mehr mit Photoshop arbeitet und noch kein Grafiktablett besitzt, sollte darüber nachdenken sich eines zu zulegen. Es ist weit intuitiver mit einem Stift als mit einer Maus zu arbeiten!

Für mich und meine Arbeitsweise war das Intuos Pro M allerdings zu groß, zu klobig um es ständig zu nutzen. Es braucht mit einer Breite von fast 40cm viel Platz auf dem Schreibtisch.

Meine Arbeitsweise ist so, dass ich ein Grafiktablett neben der Tastatur liegen habe. So kann ich mit einer Hand „zeichnen“, während ich mit der anderen die Tastatur bediene. Doch sind damit die Hände sehr weit auseinander, was es zum Arbeiten nicht sehr bequem macht.

Außerdem war mir die Arbeitsfläche viel zu groß. Es ist für mich nicht nötig, über eine Diagonale von 20-30cm hin und her fahren zu müssen. Selbstverständlich lässt sich das Arbeitsfeld in den Einstellungen verkleinern, doch das ändert nichts daran, dass ich so ein großes Teil hier liegen habe. Weswegen es mehr Zeit in der Schublade als auf dem Schreibtisch verbracht hat. Deswegen musste eine Lösung her!

Kurz überlegt kam ich darauf, dass Wacom ja auch noch andere Geräte zur Verfügung hat. Und so habe ich mir spontan das „Wacom Intuos S*“ bestellt. Die neue 2018er Version ist ähnlich leistungsfähig wie meine vorherige Pro-Variante. Nur eben in klein. Schon von Anfang an hat sich das Arbeiten ganz anders angefühlt. Es ist zu einem richtigen Booster geworden. Nicht nur, dass ich das Gefühl habe, damit noch präziser arbeiten zu können. Nein, endlich nutze ich es auch schon nach kurzer Zeit wie selbstverständlich bei üblichen Officetätigkeiten.

Bestellt habe ich mir die einfachste Variante. Keine Farben, kein Bluetooth oder sonst was und bin schon jetzt sehr zufrieden! Warum kein Bluetooth? Da ich mittlerweile einige Geräte kabellos betreibe bzw. via Bluetooth, merke ich manchmal schon, dass sich die Verbindungen etwas in die Quere kommen. Und gerade bei einem Stift-Tablett ist für mich die Präzision sehr wichtig und will daher keine Kompromisse eingehen! Falls du noch mehr darüber wissen willst, schreib es gern mal in die Kommentare. 🙂

Wallpaper von der 4. Internationalen Deutschen Meisterschaft des GNBF 2018

Wer nicht weiß worum es geht, oder wo ich gewesen bin, der schaut einfach mal im folgenden Blogbeitrag vorbei (Zum Beitrag: 4. Internationale Deutsche Meisterschaft des GNBF)

Und was liegt da näher, gleich mal das neue Grafiktablett einzuarbeiten und ein paar Wallpaper zu erstellen? Nun zugegeben, drei davon hatte ich schon davor gemacht. 😀

Wer den Beitrag mit den Bildern des Events gesehen hat, wird feststellen, dass das Ausgangsmaterial für solche Wallpaper leider nicht optimal ist. Schon allein wegen der Tatsache, dass ich beispielsweise an der Lichtsetzung überhaupt keinen Einfluss hatte. Wie auch auf gewisse andere Faktoren. Also einfach so nehmen wie es kommt und das Beste daraus machen!

Um die Photoshopskills aufzuwerten und sich zudem an das neue Arbeitstier zu gewöhnen, ist es ganz gut! Hier gibt es nun die erstellten Wallpaper zum begucken o.o

Wenn du ein Produkt über einen der markierten Links kaufst, kostet dich das keinen Cent mehr und du gibst mir dafür noch einen kleinen Betrag in die Kaffeekasse. Vielen Dank für deine Unterstützung! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen