recht_bild

DAS RECHT AM EIGENEN BILD

Wer sich irgendwann mal etwas mehr mit der Fotografie beschäftigt hat, wird feststellen dass es auch eine rechtliche Seite gibt, die man sich schon mal anschauen sollte. Man darf als fotografierender nicht alles ganz beliebig fotografieren oder gar veröffentlichen. Doch etwas vorweg: Zum einen soll das Thema die Fotografie nicht unnötig schwer oder schlimm darstellen und ebenso ist das jetzt keine verbindliche rechtliche Beratung. Wer wirkliche Rechtssicherheit haben möchte, sucht sich am besten einen Fachmann dafür!

Grundlegendes

Sobald ein Bild aufgenommen wird, entsteht eine geistige Schöpfung welche per Gesetz sofort dem Urheberrecht unterliegt. Dabei ist es unerheblich ob es sich um ein professionell aufgenommenes Bild oder einen Schnappschuss handelt. Für diesen Schutz sind also keinerlei Eintragungen oder Registrierungen notwendig, sondern es greift direkt und gilt dann für 50 Jahre nach dem ersten Erscheinen. Der Urheber des entstandenen Bildes ist der Fotograf. Dieses Recht kann nicht auf andere überragen werden, lediglich eine Vererbung ist möglich.

Recht des Urhebers

Doch was bringt es nun der Urheber eines Bildes zu sein? So ist es zum Beispiel als Fotograf möglich darauf zu bestehen, dass bei Veröffentlichung von den eigenen Bildern der Name genannt wird. Ebenso kann einem Dritten, der die Bilder nutzt, die Bearbeitung, Umgestaltung, Vervielfältigung oder Veröffentlichung untersagt werden. Also selbst wenn jemand anderes die eigenen Bilder nutzt, kann dieser nicht einfach alles damit tun oder lassen, was er will. Außer natürlich es ist vorab vertraglich etwas anderes geregelt.

Sollte sich jemand nicht an die Maßgaben des Urhebers halten, kann der Urheber, sprich der Fotograf, weitere Schritte einleiten und eine Unterlassung des Rechtsverstoßes erbitten. Sollte daraufhin noch immer nichts geschehen sein, sind weitere rechtliche Schritte denkbar, welche aber unbedingt mit jemand fachkundigem besprochen werden sollte.

Im privaten Rahmen ist dies wohl nicht so sehr ein Thema, aber gerade auf geschäftlicher Ebene dient dieses Recht zum Schutz von kreativem Gedankengut.

Bilder mit Personen darauf

Ein besonders heikles Thema sind Bilder, auf denen Menschen mit abgebildet sind. Denn grundsätzlich kann jeder frei bestimmen ob er fotografisch aufgenommen wird oder nicht. Sollte dies allerdings gegen den Willen des Portraitierten geschehen und sogar veröffentlicht werden, kann das große Probleme mit sich bringen. Als Fotografierender sitzt man oft am kürzeren Hebel.

Daher ist es empfehlenswert noch vor der Verwendung mit den betroffenen Personen zu klären, ob und wie das Bildmaterial genutzt werden darf. Theoretisch ist ein Vertrag dabei am sichersten, jedoch leider nicht immer umsetzbar. Gerade wenn es sich beispielsweise um ein einzelnes Bild von einer Person handelt, wird diese wenig Interesse haben, einen mehrseitigen Vertrag zu lesen und zu unterschreiben.

Wenn man jedoch gerade einen Urlaub oder Städtetripp vorhat, ist das jetzt kein Grund in Panik auszubrechen. Denn wenn die Personen auf den Urlaubsbildern nur Beiwerk sind wie z.B. eine Schar an Touristen vor einem Gebäude was fotografiert wird, dann muss man sich dort nicht von jedem einzelnen eine Erlaubnis zur Verwendung einholen. Das wäre schlichtweg auch nicht wirklich umsetzbar.

Worauf man allerdings noch acht geben sollte sind Aufnahmen, die zusammen mit noch nicht volljährigen Personen gemacht werden. Dort verhält es sich so dass alle Personen unter 14 Jahren nicht das Recht haben, selbst zu entscheiden, sondern hier muss die Zustimmung eines Vertretungsberechtigten erfolgen. Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren haben die Möglichkeit selbst die Entscheidung zu treffen, was mit den Bildern geschehen darf. Dies ist allerdings davon abhängig, in welcher Reife die Person sich befindet und das ist somit nicht pauschal zu klären. Im Einzelfall immer selbst hinterfragen und ggf. einen Vertretungsberechtigten mit hinzu nehmen.

Was sind denn eigentlich deine Erfahrungen mit dem Thema? Schreib es doch einfach mal!

Also dann, macht´s gut!
Mathias

Ebenfalls interessante Beiträge
Kamerafunktionen die nützlich sind | Fotografie Mittlerweile gibt es doch einige Kamerahersteller mit noch viel mehr unterschiedlichen Kameramodellen. Ich selbst nutze schon immer Kameras von Canon ...
ALLES IST SCHNELLER + SCHÖNER + SCHLANKER Noch vor 2 Wochen hätte ich nicht mal daran gedacht dieses Projekt umzusetzen und nun war ich die letzten Tage voller Vorfreude diesen ersten Beitrag ...
KARREN, KERLE & KOHLE – MISSION: REIFENWECHSEL Heute war ich wieder mal beim mittlerweile regelmäßig stattfindenden Reifenwechsel des Jugendtreffs Chilli mit dabei. Für den heutigen Beitrag habe ic...
Charakterportraits mit Aufsteckblitz | Fotografie Interessant was man allein durch das Schreiben von Blogs so über sich lernen kann. Denn ich stelle immer wieder fest, dass ich gerade am Anfang immer ...

Schreibe einen Kommentar

NEWSLETTER

Klar möchte ich per Mail über neue Beiträge und weitere Neuigkeiten informiert werden!

FACEBOOK-GRUPPE

Lass uns gemeinsam über die Fotografie, Lightroom und Photoshop austauschen und gemeinsam lernen!

AKTUELLSTER BEITRAG

SOCIAL MEDIA